Federal-Mogul GLYCODUR
glycodur.de Home
zurück zur Lieferprogramm Übersicht
GLYCODUR F
GLYCODUR A+AB
Sonderwerkstoffe
Eigenschaften
Ermittlung der 
Lagergrösse

Toleranzen
Gleitlager im Einbau
Übersicht
Firmeninfo
Infos & News
Vertretungen
Kontakt
 

Auslegung - pv-Bereich - Berechnungsschema nominelle Gebrauchsdauer - Spez. Flächenbelastung - Geschwindigkeit
Tragzahlen - Lastfaktor - Temperatur - Rauheit - Beispiel

Ermittlung der Lagergröße

Rauheit des Gleitpartners

Für die Wahl des Werkstoffs und die Festlegung der Oberflächenqualität der Gleitpartner ist die zu erwartende Beanspruchung der Lagerung von ausschlaggebender Bedeutung. In den meisten Fällen reichen weiche Kohlenstoffstähle mit geschliffener Oberfläche aus.

Bei hohen Anforderungen an die La-gerung sind gehärtete Gleitpartner mit einer Oberflächenhärte von min-destens 50 HRC oder eine Oberflä-chenbehandlung durch z.B. Hartver-chromen, Vernickeln usw. vorteilhaft. In diesem Fall sollten Werte für Ra 0,3 µm und Rz 2 µm nicht überschrit-ten werden. Höhere Oberflächenqual-itäten verbessern die Laufeigenschaf-ten; geringere Oberflächenqualitäten verstärken den Verschleiß.

Die Rauheitsmeßgrößen Ra und Rz nach DIN ISO 4288

  Ra Rz
GLYCODUR® F 0,4 µm 3 µm
GLYCODUR® A 0,8 µm 6 µm

Ermittlung der Lagergröße

Rauheitsfaktor c4

Bei der Lagerauslegung wird diesem Zusammenhang durch den Rauheits-faktor c4 Rechnung getragen.

Rauheitsfaktor GLYCODUR

Lieferprogramm - Firmeninfo - Infos & News - Vertretungen
Kontakt - Home
© 1999-2013 Federal-Mogul Wiesbaden GmbH
Federal-Mogul Corporation
Privacy Policy and Legal Disclaimer